Permalink

0

Morgen ist Schluss!

Am 14.07.2015 endet der Support für Windows Server 2003. Gut so, gut für uns „invis-Server“.

Da das Support-Ende auch für die SBS Versionen des Servers 2003 gilt und Microsoft die gesamte SBS-Produktlinie schon im Dezember 2013 zu Gunsten der eigenen Cloud-Strategie eingestampft hat, gibt es für SBS-Nutzer keinen geraden Weg mehr zu einem direkten Nachfolgeprodukt zu gelangen.

invis-Server bieten sich hierfür allerdings an, da Sie ohne Probleme in die Rolle des Active-Directories eines Windows-Servers schlüpfen können und der integrierte Zarafa Server den gesamten Exchange-Datenbestand übernehmen kann. Die für eine solche Migration anfallenden Kosten dürften auch kleine Unternehmen nicht vor unüberwindliche Hürden stellen.

Trotzdem glaube ich, dass auch hier, ähnlich wie bei Windows XP für viele das böse Erwachen noch folgt….

Also dann, fröhliches Aufwachen für die, die sich bisher nicht um eine Strategie gekümmert haben.

Stefan

Schreibe einen Kommentar